Papst Franziskus ruft auf, Brücken statt Mauern zu errichten

Papst Franziskus ruft auf, Brücken statt Mauern zu errichten
Papst Franziskus ruft auf, Brücken statt Mauern zu errichten
Das Oberhaupt der Katholischen Kirche hat bei seiner Rede im Vatikan dazu aufgerufen, statt Mauern Brücken zu bauen und nicht Böses mit Bösem zu vergelten, berichtet The Guardian. Der Pontifex glaubt, dass ein christlicher Gläubiger nie sagen würde „Ich werde Sie dazu zwingen, dafür zu bezahlen“. „Das ist keine christliche Geste“, fügte Papst Franziskus hinzu.

Anfang Januar hatte der US-Präsident Donald Trump auf Twitter geschrieben, dass die mexikanischen Behörden im Endeffekt selbst für den Bau der Mauer an der Grenze zu den USA zahlen werden. „Die unehrlichen Medien berichten nicht, dass das ganze Geld, welches für den Bau der Großen Mauer ausgegeben wird (zugunsten der Geschwindigkeit), von Mexiko später zurückgezahlt wird“, hieß es. Davor hatte der US-Fernsehsender CNN berichtet, dass Trump keine Rückzahlung für die Mauer von den mexikanischen Behörden verlangen würde. Dabei berief sich der Kanal auf Quellen im US-Kongress.

Papst Franziskus warnt die Welt vor einem neuen Hitler