US-Medien: Russland liefert 50 taktische ballistische Raketen an Syrien

US-Medien: Russland liefert 50 taktische ballistische Raketen an Syrien
Russland liefert 50 taktische ballistische Raketen an Syrien – US-Medien
Im syrischen Hafen Tartus wurden etwa 50 taktische ballistische Boden-Boden-Raketen des Typs SS-21 Scarab (mit dem Systemindex Totschka in den russischen Streitkräften – RT) aus russischer Produktion gelöscht. Dies sei die größte Lenkwaffenlieferung aus Russland nach Syrien der letzten Zeit, gab der US-Sender Fox News unter Berufung auf das Weiße Haus bekannt. Innerhalb der letzten zwei Tage sollen in der Provinz Idlib zwei Totschka- und vier Iskander-Kurzstreckenraketen eingesetzt worden sein.

Am 20. Januar haben Russland und Syrien ein Abkommen unterzeichnet, das Ausbau und Modernisierung des Versorgungsstützpunktes der russischen Kriegsmarine in Tartus vorsieht. Der Text der Vereinbarung wurde auf dem Rechtsportal der russischen Regierung veröffentlicht. Somit nahm Moskau die Basis für 49 Jahre aus der Jurisdiktion von Damaskus und kann dort jetzt gleichzeitig elf Schiffe stationieren, einschließlich Kriegsschiffe mit Kernenergieantrieb.

Im Oktober 2016 wurde beschlossen, dass Russland in der syrischen Hafenstadt Tartus einen Seestützpunkt für seine Kriegsflotte errichten wird. Dabei handelte es sich um eine permanente Marine-Basis. Der stellvertretende Verteidigungsminister Russlands betonte, dass der Bereitschaftsgrad des Stützpunktes schon damals „ziemlich hoch“ war.

ForumVostok
MAKS 2017