Bitte lächeln! – Größte Familie Chinas lässt sich von Drohne aus fotografieren

Bitte lächeln! – Größte Familie Chinas lässt sich von Drohne aus fotografieren
Bitte lächeln! – Größte Familie Chinas lässt sich von Drohne aus fotografieren
Im Dorf Shishe in der ostchinesischen Provinz Zhejiang sind gleichzeitig 500 Verwandte aus sieben Generationen zusammengekommen, um gemeinsam das chinesische Neujahrsfest zu feiern, meldet die Nachrichtenagentur Xinhua. Die Mitglieder der Familie Ren mussten einen langen Weg aus den entlegensten Teilen Chinas – vom Autonomen Gebiet Xinjiang bis Taiwan – zurücklegen. Zu diesem Anlass ließen sie sich von einer Drohne aus fotografieren. Die Aufnahme wurde zum spektakulärsten Familienfoto überhaupt.

Am 23. Januar meldete Reuters unter Berufung auf einen Regierungsbeamten, dass die Zwei-Kinder-Politik in China einen richtigen Baby-Boom im Land ausgelöst hat. Im vergangenen Jahr sind in China 17,6 Millionen Kinder auf die Welt gekommen, was ungefähr 1,4 Millionen mehr als der Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2015 ist. Im Jahr 2015 hatten die chinesischen Gesetzgeber die Ein-Kind-Politik abgeschafft.

Chinesische Soldaten treten bei Frühlingsfest mit

Zuvor hat die Chinesische Akademie der Sozialwissenschaften festgestellt, dass das Durchschnittsalter der Bevölkerung Chinas in den kommenden Jahrzehnten sich immer weiter erhöhen wird. Dadurch soll im Jahr 2055 die Zahl der Senioren etwa 400 Millionen, also fast ein Drittel der Nation, erreichen, berichtete China Daily. Dieses Phänomen sei hauptsächlich mit der langjährigen staatlichen Ein-Kind-Politik verbunden. Ihre Abschaffung im Oktober 2015 soll später zur langsamen Verjüngung der Chinesen beitragen.