Ziege namens 'Merkel' bringt Kitz vom russischen Bock Timur zur Welt

Ziege namens 'Merkel' bringt Kitz vom russischen Bock Timur zur Welt
Ziege namens 'Merkel' bringt Kitz vom russischen Bock zur Welt
Die russische Ziege, die auf den Namen Merkel getauft ist, hat Nachwuchs vom russischen Bock Timur bekommen. Im Jahr 2016 wurde sie in den Safari-Park in der Region Primorje zu dem berühmten russischen Ziegenbock gebracht, erzählte der Direktor des Parks, Dmitrij Mesenzew. „Die Ziege hat ein Kitz geboren – einen Jungen. Er wurde noch nicht benannt – sein Besitzer muss selber einen Namen für ihn wählen“, erzählte er.

Timur sorgte im November 2015 für Schlagzeilen, weil er sein Gehege mit dem sibirischen Tiger Amur geteilt hatte. Ursprünglich wurde er nur als Futter für das Raubtier betrachtet, die beiden wurden aber statt Feinde gute Freunde. Zusammen wohnten sie mehrere Monate, bis Amur den Ziegenbock verletzte. Das Tier wurde in eine Klinik in Moskau eingeliefert. Nach seiner Genesung kehrte er wieder in den Safari-Park zurück, wohnt seitdem aber in einem benachbarten Gehege. 

„Shrek“-Welpe kommt in Großbritannien zur Welt

Im vergangenen Jahr hatte ein Wettbewerb stattgefunden, bei welchem für Timur eine Freundin gewählt wurde. Den Titel hatte die Ziege Merkel aus dem Gebiet Moskau gewonnen. „Als ich Timur gesehen habe, habe ich sofort verstanden, dass der beste Ziegenbock des Landes unsere Hübsche zum Gehorsam bringen wird“, erklärte damals ihr Besitzer, Oleg Sirota.