Radikale randalieren in Ausstellung über Maidan in Kiew

Radikale randalieren in Ausstellung über Maidan in Kiew
Radikale randalieren auf Ausstellung über Maidan in Kiew
Maskierte Unbekannte sind ins Haus der Visuellen Kultur in Kiew eingedrungen und haben alle Exponate der Ausstellung zerstört, die dem Maidan in der Ukraine gewidmet ist. Das gab das Portal Hromadske Radio bekannt. Unter anderem wurden alle Werke des Künstlers David Tschitschkan vernichtet.

Die Unbekannten sind vor der Ankunft der Polizei vom Tatort geflohen. Es wird betont, dass die Randalierer „wie Mitglieder ultrarechter Gruppierungen gekleidet waren“. Die Ausstellung „Verpasste Möglichkeit“ ist der Lage in der Ukraine nach dem Maidan gewidmet. Der Künstler David Tschitschkan glaubt, dass der Maidan eine „verpasste Möglichkeit“ ist, eine Sozialrevolution durchzuführen.