Rodrigo Duterte will korrupte Polizisten zu radikalen Islamisten schicken

Rodrigo Duterte will korrupte Polizisten zu radikalen Islamisten schicken
Rodrigo Duterte will korrupte Polizisten zu radikalen Islamisten schicken
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat versprochen, korrupte Polizeibeamte auf die Insel Basilan zu schicken, die ein wichtiger Stützpunkt der terroristischen Islamistengruppe Abu Sayyaf ist. Das berichtet die Agentur Reuters. „Ich werde euch alle für zwei Jahre auf Basilan senden. Falls ihr lebendig herauskommt, könnt ihr hierher zurückkehren“, sagte Duterte.

„Und wenn nicht, dann werde ich der Polizei befehlen, kein Geld für euren Rücktransport zu zahlen, sondern euch dort zu begraben“, fügte er hinzu. Am Dienstag versammelten sich auf dem Hof des Präsidialpalastes rund 400 Polizisten, gegen die wegen Amtsverbrechen ermittelt wird. Duterte beschimpfte sie als „Idioten“, „Dummköpfe“ und „Hurensöhne“. 

Die Katholische Kirche kritisierte sein radikales Vorgehen im Kampf gegen die Drogenmafia. Anlässlich einer Veranstaltung zum Gedenken an getötete Einsatzkräfte reagierte der philippinische Präsident Rodrigo Duterte darauf mit einem Rundumschlag.

ForumVostok
MAKS 2017