Abenteurer aus Sankt Petersburg läuft um die Welt in knapp zwei Jahren für über 15.000 Euro

Abenteurer aus Sankt Petersburg läuft um die Welt in knapp zwei Jahren für über 15.000 Euro
Abenteurer aus Sankt Petersburg umringt die Welt in zwei Jahren - Kosten etwa 15.000 Euro
Der ehemalige Geher Sergej Lukjanow hat über 23.000 Kilometer in 22 Monaten zu Fuß zurückgelegt, meldet RIA Nowosti. Er startete aus seiner Heimatstadt Sankt Petersburg am 1. April 2015 und kehrte am 4. Februar wieder zurück. Auf dem Weg besichtigte er unter anderem den Austragungsort der 31. Olympischen Spiele, Rio de Janeiro. „Während meiner Reise besuchte ich 21 Länder. Wie viel ich ausgegeben habe, weiß bestimmt meine Frau - etwa eine Million Rubel (über 15.000 Euro)“, erzählte er.

Insgesamt musste Lukjanow nur zweimal das Flugzeug nehmen, um aus Singapur nach Chile und aus Brasilien zurück nach Russland zu kommen. In den Nächten benötigte er keine Unterkunft und musste einmal sogar in einem Schneehaufen schlafen. „Jetzt verstehe ich, dass der Mensch grenzenlos ist. Die Hauptsache ist, keine Angst zu haben. Manchmal musste ich 16 Stunden ohne Unterbrechung gehen. In diesem Zeitabstand konnte ich circa 80 Kilometer überwinden“, so Lukjanow. Dem Abenteurer zufolge stieß er außer schweren Bedingungen auch auf andere Schwierigkeiten, zum Beispiel die lokale Kriminalität. Trotzdem ließ sich Lukjanow nicht einschüchtern und schloss die Weltumrundung erfolgreich ab. Zu seinen Zukunftsplänen gehört es, ein Buch über seine Reise herauszugeben.

ForumVostok
MAKS 2017