US-Kongress berät Einführung neuer antirussischer Sanktionen wegen Lage in Awdijiwka

US-Kongress berät Einführung neuer antirussischer Sanktionen wegen Lage in Awdijiwka
US-Kongress besteht auf Einführung neuer antirussischer Sanktionen wegen Lage in Awdijiwka
Die USA könnten neue Sanktionen gegen Russland wegen der Eskalation des Konflikts in der Ostukraine verhängen. Unter anderem macht Washington Moskau für Artilleriebeschüsse in der von den ukrainischen Streitkräften kontrollierten Ortschaft Awdijiwka verantwortlich. Die Initiative wurde in einem Resolutionsprojekt vorgestellt, welches von vier Republikanern ins US-Repräsentantenhaus eingereicht worden ist, die vermutlich mit der ukrainischen Lobby in Washington verbunden sind.

Im Resolutionsprojekt legen vier Republikaner die Eskalation in der Ostukraine Moskau zur Last, obwohl Russland nie als eine Konfliktpartei im Donbass aufgetreten ist. Außerdem wird im Dokument zur Einführung der neuen antirussischen Sanktionen aufgerufen. Die Autoren bestehen auf der Verlesung des Entwurfs im US-Repräsentantenhaus.

Deutschland will Aufhebung der Russland-Sanktionen nicht gegen nukleare Abrüstung austauschen