Vier französische Polizisten wegen sexuellen Missbrauchs an 22-jährigem Mann angeklagt

Vier französische Polizisten wegen sexuellen Missbrauchs an 22-jährigem Mann angeklagt
Vier französische Polizisten wegen sexuellen Missbrauchs am 22-jährigen Mann angeklagt
In der französischen Stadt Aulnay-sous-Bois haben vier Polizeibeamte einen 22-jährigen, dunkelhäutigen Mann mit einem Schlagstock sexuell missbraucht, nachdem dieser zum Zwecke eines ID-Checks aufgehalten worden war. Der Gewaltakt wurde auf einer Überwachungskamera festgehalten, berichtet AFP. Das Opfer erlitt zahlreiche Verletzungen der inneren Organe und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Generalinspektion der Nationalpolizei (IGPN) zog die Ermittlungen zum Fall an sich.

Laut lokalen Medienberichten sollen die Beamten den Mann eines Verbrechens verdächtigt und sich mit seinen Unterlagen nicht zufriedengegeben haben. Es wurde auch bekannt gegeben, dass die Vergewaltigung nicht in einem Transportmittel oder bei einer Polizeistation, sondern auf offener Straße vollzogen wurde. Teile der Videoaufnahme von der Überwachungskamera wurden vom Fernsehsender Le Parisien TV gezeigt. Der Innenminister Bruno Le Roux unterstrich die Notwendigkeit, "Licht auf die extrem schweren Vorwürfe gegen diese Beamten zu werfen".

Sieben Prozent der katholischen Geistlichkeit in Australien der Pädophilie beschuldigt

ForumVostok
MAKS 2017