Homöopathie in Russland offiziell zu Irrlehre erklärt

Homöopathie in Russland offiziell zu Irrlehre erklärt
Homöopathie in Russland offiziell als Irrlehre erklärt
Die Kommission der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAW) zum Kampf gegen Irrlehren und Falsifizierung von wissenschaftlichen Forschungen hat Homöopathie nun offiziell als eine Pseudowissenschaft erklärt. Das entsprechende Memorandum wurde auf der Webseite der Kommission veröffentlicht. „Die Behandlung mit den Stoffen in kleinen Dosierungen, die bei der Homöopathie verwendet werden, ist nicht medizinisch begründet“, heißt es.

„Die Kommission bestätigt, dass die Prinzipien der Homöopathie und die theoretischen Erklärungen zu Mechanismen ihrer angeblichen Wirkung den bekannten chemischen, physischen und biologischen Gesetzen widersprechen. Außerdem gibt es bisher keine experimentalen Begründungen ihrer Wirksamkeit. Die homöopathischen Behandlungsmethoden sollten als pseudowissenschaftlich qualifiziert werden“, heißt es im Memorandum. 

Mineralöl in Reinform

ForumVostok