23 Menschen im Schulbus bei schwerem Unglück in Honduras gestorben

23 Menschen im Schulbus bei schwerem Unglück in Honduras gestorben
23 Menschen im Schulbus bei schwerem Unglück in Honduras gestorben
In der Nähe der Hauptstadt von Honduras, Tegucigalpa, ist es zu einem schweren Busunglück gekommen. Dabei sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen, meldet die Zeitung La Tribuna unter Berufung auf eine Medizinerin. Wie viele Kinder sich zu dem Zeitpunkt im Bus befanden, ist bisher nicht bekannt. Unter den Insassen waren auch Jugendliche und Erwachsene.

Mindestens weitere 39 Menschen erlitten Verletzungen, teilte ein Krankenhaussprecher mit. Ein Lastwagen ist außer Kontrolle geraten und mit dem Schulbus zusammengestoßen. Der LKW-Fahrer versuchte zunächst vom Unfallort zu flüchten, konnte aber festgenommen werden. 

ForumVostok