54 Taliban-Kämpfer in Afghanistan getötet

54 Taliban-Kämpfer in Afghanistan getötet
54 Taliban-Kämpfer in Afghanistan getötet
Im Laufe einer Militäroperation wurden in Afghanistan 54 Kämpfer der radikalislamischen Taliban umgebracht. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Khaama Press mit Verweis auf das Verteidigungsministerium des Landes. Unter den Getöteten sei auch einer der Taliban-Spitzen.

Am 28. Januar wurde bekannt, dass die afghanische Polizei einen der Anführer der radikalislamischen Taliban getötet haben soll. Mawlvi Seid soll bei einer Sonderoperation in der südafghanischen Provinz Kabul gestorben sein. Es handelte sich um einen gemeinsamen Einsatz von Polizei und Militär. Wenigstens neun weitere Kämpfer der Terrorgruppierung kamen ebenso ums Leben. Mawlvi Seid galt als wichtigster Koordinator der Taliban in der Region.

Islamischer Staat und Taliban erklären einander Heiligen Krieg