icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Louvre-Angreifer verschickte kurz vor der Tat IS-Tweets

Louvre-Angreifer verschickte kurz vor der Tat IS-Tweets
Louvre-Angreifer verschickte kurz vor der Tat IS-Tweets
Der Terrorverdächtige soll kurz vor dem Angriff Twitter genutzt haben, berichtet AFP unter Berufung auf mit der Ermittlung vertraute Quellen. Wenige Minuten vor dem Vorfall wurden im Account unter dem Namen Abdallah El Hamahmy mehrere Beiträge mit Appellen an die „Brüder in Syrien und Kämpfer aus aller Welt“ auf Arabisch gepostet. Zur selben Zeit bekannte sich der Autor zur Terrormiliz „Islamischer Staat“. Momentan wird ermittelt, ob das Twitter-Konto tatsächlich dem Täter gehört.

Am 3. Februar eröffnete ein französischer Armeeangehöriger das Feuer auf den mutmaßlichen Attentäter. Der Angreifer wurde schwer verwundet in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei seiner Tat habe er „Allahu Akbar“ gerufen. Der Sprecher des französischen Innenministeriums, Pierre-Henry Brandet, gab die Festnahme eines zweiten Mannes bekannt, der in den Angriff verwickelt sein soll. Die Behörde untersucht seine mögliche Rolle bei der Aktion, meldete Le Figaro. Dem französischen Premierminister Bernard Cazeneuve zufolge könnte der Vorfall ein versuchter Terroranschlag sein.

Angreifer am Pariser Louvre ist ein aus Dubai eingereister Ägypter - Medien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen