Umfrage zeigt, was US-Amerikaner über Trumps Einreiseverbot denken

Umfrage zeigt, was US-Amerikaner über Trumps Einreiseverbot denken
Umfrage zeigt, was US-Amerikaner über Trumps Einreiseverbot denken
Die Agentur Reuters/Ipsos hat eine Umfrage durchgeführt, die gezeigt hat, dass fast jeder zweite US-Amerikaner Trumps Einreiseverbot für Staatsbürger der sieben muslimischen Länder unterstützt. 41 Prozent der Befragten äußerten sich gegen die eingeführten Maßnahmen. Weitere 10 Prozent enthielten sich der Stimme. Dabei glauben 56 Prozent der Befragten, dass christliche Flüchtlinge keinen Vorrang vor muslimischen haben sollen.

Am 27. Januar hatte Donald Trump das Dekret zum Schutz der Nation vor terroristischen Angriffen durch ausländische Staatsbürger unterzeichnet. Damit verhängten die USA ein vorerst 30-tägiges Einreiseverbot für Menschen aus den Ländern Irak, Syrien, Iran, Sudan, Libyen, Somalia und Jemen. Das Programm für Flüchtlinge aus Syrien setzte Trump sogar für vier Monate aus.

Katholische LGBT-Gemeinschaft in den USA äußert sich gegen antimuslimische Erlässe

ForumVostok
MAKS 2017