Türkische Streitkräfte töten 51 IS-Kämpfer

Türkische Streitkräfte töten 51 IS-Kämpfer
Türkische Streitkräfte töten 51 IS-Kämpfer
Türkische Militärs haben innerhalb der vergangenen 24 Stunden 51 Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ ermordet. Außerdem haben sie 85 IS-Objekte vernichtet. Das gab am Donnerstag Hürriyet Daily News unter Berufung auf den türkischen Generalstab bekannt. Der genaue Ort des Anti-Terror-Einsatzes wurde nicht erwähnt. Die Zeitung betont aber, dass die türkischen Soldaten derzeit um die Stadt al-Bab in der Provinz Aleppo kämpfen.

In der vorigen Woche hatten die russischen und türkischen Streitkräfte bei ihrem gemeinsamen Einsatz in der Stadt al-Bab in der syrischen Provinz Aleppo drei Befehlsstände und Nachrichtenpunkte sowie viele Stützpunkte der Terrormiliz „Islamischer Staat“ angegriffen. Das gab das russische Verteidigungsministerium am Donnerstag bekannt. Dabei waren russische Frontbomber Su-24M und Kampfjets Su-35S sowie türkische Mehrzweckjäger F-16 und F-4 im Einsatz, hieß es.

Russland und die Türkei fliegen erstmals gemeinsam Angriffe gegen IS

Trends: # Krieg in Syrien