200 russische Touristen von Stranderholung auf Militärübungsinsel in Thailand abgehalten

200 russische Touristen von Stranderholung auf Militärübungsinsel in Thailand abgehalten
200 russische Touristen von Stranderholung auf Militärübungsinsel in Thailand abgehalten
Die thailändischen Militärs haben ein Schiff mit 200 russischen Touristen festgehalten, nachdem sie versucht hatten, auf die Insel Ko Rin im Golf von Thailand zu gelangen. Diese befindet sich 20 Kilometer von der Kurortstadt Pattaya entfernt und ist für Urlauber geschlossen, weil die königliche Marine Thailand sie als eine Versuchsstelle benutzt, meldet RIA Nowosti unter Berufung auf den Fernsehsender Thai PBS. Der Kapitän und der Ingenieur der Maschine seien festgenommen worden.

Im September 2016 mussten die Behörden der thailändischen Insel Phuket wegen einer Quallenplage drei Strände im Nationalpark Sirinart schließen. Die unerwünschten Ankömmlinge gehören zur Art Physalia physalis, oder Portugiesische Galeere. Diese Staatsquallen sind sehr giftig. Beim Berühren ihrer Nesselfäden empfindet der Mensch starke Schmerzen. In manchen Fällen kann die Vergiftung den Tod verursachen.

Experten nennen das günstigste Reiseziel 2017

ForumVostok