Ukrainische Armee setzt im Donbass BUK-Raketen ein

Ukrainische Armee setzt im Donbass BUK-Raketen ein
Ukrainische Armee setzt im Donbass BUK-Raketen ein
Das Katastrophenschutzministerium der selbst ausgerufenen Republik Donezk hat festgestellt, dass die ukrainische Regierungsarmee im Osten des Landes das Boden-Luft-Waffensystem BUK eingesetzt hat. Das Heckteil einer BUK-Rakete sei in einem Wohnviertel der drittgrößten Stadt im Gebiet Donezk Makijiwka abgestürzt, berichtet das Nachrichtenportal "Russkaja Wesna" unter Berufung auf die örtliche Behörde. Die Feuerwehr hat den dadurch verursachten Brand gelöscht.

Der Vize-Verteidigungsminister der Ukraine, Igor Pawlowskij, hat am Montag eingeräumt, dass die Streitkräfte des Landes Offensivaktionen im Donbass durchführen. "Mit heutigem Stand sind unsere Jungs Meter für Meter, Schritt für Schritt, bei jeder Gelegenheit stoisch vorgedrungen", kommentierte er zum Militäreinsatz in der Stadt Awdijiwka. Dabei verweigerte Pawlowskij eine Antwort auf die Frage nach dem Abzug schwerer Waffen von der Kontaktlinie im Donbass gemäß den Forderungen des Minsker Abkommens.

ForumVostok
MAKS 2017