icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Queen Elizabeth II. begnadigt posthum fast 50.000 Homosexuelle

Queen Elizabeth II. begnadigt posthum fast 50.000 Homosexuelle
Queen Elizabeth II. begnadigt posthum rund 50.000 Homosexuelle
Die Königin Großbritanniens, Elizabeth II., hat am Dienstag das sogenannte "Alan Turing's Law" unterzeichnet. Es sieht vor, dass mehr als 49.000 Homosexuelle, die wegen ihrer sexuellen Orientierung verurteilt worden sind, posthum begnadigt werden. Die Strafbarkeit homosexueller Handlungen wurde in Großbritannien vor 50 Jahren abgeschafft.

Unter den Begnadigten sind auch rund 15.000 Menschen, die noch leben und die Aufhebung ihres Urteils noch beantragen müssen. Die Initiative der britischen Regierung wurde nach dem Mathematiker Alan Turing benannt, der eine Maschine zur Entschlüsselung deutscher Funksprüche entwickelt hatte und wegen seiner Homosexualität verurteilt worden war. Zwischen einer Haftstrafe und einer chemischen Kastration hatte er damals die zweite Variante gewählt. Nach einem Jahr hat er Selbstmord begangen. 2009 hatte sich der britische Ex-Premier Gordon Brown bei dem Wissenschaftler posthum entschuldigt. 

Trump lässt Obamas Regelung zum Schutz von Homosexuellen bestehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen