icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Donald Trump führt erstes Telefongespräch mit Wladimir Putin seit Amtseinführung

Donald Trump führt erstes Telefongespräch mit Wladimir Putin seit Amtseinführung
Donald Trump führt erstes Telefongespräch mit Wladimir Putin seit offizieller Amtseinführung
Bei ihrer ersten offiziellen Unterredung haben die Staatschefs die aktuellen globalen Angelegenheiten besprochen, darunter die wichtigsten Aspekte der Ukraine-Krise, die Lage im Nahen Osten und das iranische Nuklearprogramm. Der Schwerpunkt wurde auf die gemeinsamen Bemühungen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus gelegt. Außerdem unterstrichen sie die Notwendigkeit, die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern wiederherzustellen.

Am Samstag hat das erste Gespräch zwischen den Staatschefs Russlands und der USA nach Trumps Amtsantritt am 20. Januar stattgefunden. Dem Telefonat, das etwa 45 Minuten dauerte, wohnten der Vizepräsident Mike Pence, der Stabschef des Weißen Hauses Reince Priebus, Trumps Nationaler Sicherheitsberater Michael T. Flynn und der Chefstratege Stephen Bannon bei. Im Vorfeld der Verhandlungen erklärte Trump: „Wenn wir gute Beziehungen zu Russland und China haben können, bin ich voll und ganz dafür“. 

US-Präsident Donald Trump zeigt sich weiterhin fest entschlossen, an einer Verbesserung der Beziehungen zu Russland zu arbeiten.

Beim Telefonat hat Putin seinem US-amerikanischen Amtskollegen zur Amtseinführung gratuliert und viel Erfolg bei seiner künftigen Tätigkeit in Weißen Haus gewünscht. Zum Schluss des Gesprächs einigten sich die beiden Staatsoberhäupter darauf, regelmässige persönliche Kontakte zu pflegen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen