Eröffnung neuer Hotels in der Stadtmitte Barcelonas verboten

Eröffnung neuer Hotels in der Stadtmitte Barcelonas verboten
Eröffnung neuer Hotels in der Stadtmitte Barcelonas verboten
Die Behörden von Barcelona haben den Entwicklungsplan gebilligt, der das Hotelgeschäft im Zentrum der Stadt begrenzt. Laut dem ab heute geltenden Dokument darf man in der Stadtmitte keine Hotels mehr eröffnen, auch wenn alte geschlossen werden, berichtet El Pais. Die Initiative ruft bei Vertretern der Tourismusbranche Besorgnis hervor, weil dadurch die Stadt an Konkurrenzfähigkeit unter Urlaubern und Investitionsattraktivität wegen der der juristischen Unbestimmtheit verlieren kann.

Im vergangenen Jahr ist Spanien zum beliebtesten EU-Reiseziel aufgestiegen, meldete ЕС Eurostat. Nach Angaben des Forschungsinstituts haben Touristen in spanischen Hotels insgesamt 454 Millionen Nächte verbracht, was etwa acht Prozent mehr sind als 2015. Platz zwei belegen Frankreich und Italien mit rund 395 Millionen Übernachtungen. Deutschland landete auf Platz drei – insgesamt rund 390 Millionen Mal haben Touristen hierzulande übernachtet.

Britische Medien werben für Russland als Must-See des Jahres

ForumVostok
MAKS 2017