Urteil: Griechenland liefert türkische Offiziere nach Putschversuch nicht aus

Urteil: Griechenland liefert türkische Offiziere nach Putschversuch nicht aus
Urteil: Griechenland liefert türkische Offiziere nach Putschversuch nicht aus
Acht türkische Offiziere, die nach dem gescheiterten Putschversuch im Juli Asyl in Griechenland beantragt haben, werden nicht ausgeliefert. Das hat das griechische Oberste Gericht in letzter Instanz beschlossen. Die Staatsanwaltschaft in Athen sei sich nicht sicher, ob die Militärs ein fairer Prozess in der Türkei erwartet.

Im Oktober hatten 35 türkische Diplomaten und ihre Familienmitglieder in Deutschland Asyl beantragt. Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei seien die Pässe von acht Mitarbeitern der türkischen Botschaft in der BRD annulliert worden, meldeten vorher deutsche Medien. Wenigstens drei von ihnen, auch der Militärattaché, hatten in Deutschland um Asyl nachgesucht.

Der türkische Konteradmiral Uğurlu ist angeblich seit dem 22. Juli verschwunden. Er wird von türkischen Behörden per Haftbefehl gesucht. Hier ist er jedoch am 26./27. Juli auf einem NATO-Treffen zu sehen.

ForumVostok
MAKS 2017