Britische Post präsentiert Briefmarken-Kollektion zu Ehren von David Bowie

Britische Post präsentiert Briefmarken-Kollektion zu Ehren von David Bowie
Britische Post präsentiert Briefmarken-Kollektion zu Ehren von David Bowie
Die Royal Mail des Vereinigten Königreichs hat eine limitierte Sonderausgabe von Briefmarken mit der Abbildung der Rocklegende David Bowie vorbereitet, heißt es auf der Webseite des Postdienstes. Dadurch wolle der Staatsbetrieb "einer der einflussreichsten Musik- und Kulturfiguren aller Zeiten Tribut zollen". Die Kollektion soll am 14. März 2017 herausgegeben werden.

Der legendäre Künstler David Bowie ist am 10. Januar 2016 nach langem Krebsleiden gestorben, drei Tage nach seinem 69. Geburtstag und der Veröffentlichung seines letzten Albums "Black Star". Seine über 40 Jahre andauernde Karriere ist durch zahlreiche stilistische Entwicklungen geprägt, von Rock bis zu elektronischer Musik, zudem war er auch als Schauspieler und Künstler tätig. Sein Durchbruch kam 1972 mit dem Album "The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars" - eines der einflussreichsten Alben auf spätere Generationen von Musikern. Zu seinen bekanntesten Liedern zählen "Space Oddity" (1973), "Let’s Dance" (1983) und "Heroes" (1977). Für den Film "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" (1981) wurden ausschließlich Lieder von Bowie verwendet.

Wissenschaftler benennen Chamäleon-Mollusken nach David Bowie

Bowie lebte lange Zeit in West-Berlin. Von 1976 bis 1978 wohnte er in einer WG in Schöneberg, damals die "Welthauptstadt des Heroins", wie er die Stadt später nannte. Einer seiner Mitbewohner war US-Punkrocker Iggy Pop, der wie Bowie ausgerechnet zum Drogenentzug in Berlin weilte. Über die Jahre arbeitete er mit anderen Rockgrößen wie Queen, Mick Jagger sowie Tina Turner und wurde mehrfach für seine Musik und Lebenswerk ausgezeichnet.