Usain Bolt wird wegen Nachtest Goldmedaille der Olympia 2008 entzogen

Usain Bolt wird wegen Nachtest Goldmedaille der Olympia 2008 entzogen
Usain Bolt wird wegen Nachtest Goldmedaille der Olympia 2008 entzogen
Der jamaikanische Sprinter, neunfache Olympiasieger und elffache Weltmeister Usain Bolt hat eine seiner Auszeichnungen zurückgeben müssen. Er verlor seine Goldmedaille der Olympischen Sommerspiele 2008 über die 4-mal-100-Meter-Staffel, nachdem ein anderer Läufer der Staffel, Nesta Carter, einer positiven Dopingprobe überführt worden war. Laut Angaben des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) sollen seine Bluttests Turinabol aufgewiesen haben.

Der legendäre Sprinter Usain Bolt hat dem britischen "Guardian" ein Interview gewährt, in dem er von seinen Zukunftspläne erzählt. Nach der Beendigung seiner Karriere als Leichtathlet will sich der neunfache Olympiasieger als Fußballspieler versuchen. Usain Bolt wird demnächst mit dem deutschen Fußballclub Borussia Dortmund trainieren. "Mal sehen, was daraus wird", zitiert das Blatt den Sportler.

Übrigens ist der Jamaikaner ein großer Fan des englischen FC "Manchester United" und will sich mit dessen Coach José Mourinho treffen. "Wenn ich für ‚Manchester United‘ spielen könnte, wäre das die Erfüllung meiner Träume. Ja, das wäre episch", zitiert der "Guardian" Usain Bolt. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro war der Leichtathlet zum einzigen Sprinter geworden, der es geschafft hatte, dreimal in Folge die Olympia-Wettbewerbe im 100-Meter-Lauf, im 200-Meter-Lauf und im 4-mal-100-Staffellauf zu gewinnen.

Fancy Bears: US-Sportler sollen vor Olympia in Rio Kokain geschnüffelt haben

ForumVostok
MAKS 2017