Erdöl-Fördermengen in Saudi Arabien erreichen historischen Höhepunkt

Erdöl-Fördermengen in Saudi Arabien erreichen historischen Höhepunkt
Erdöl-Fördermengen in Saudi Arabien erreichen historischen Höhepunkt
Im November 2016 hat Saudi Arabien einen historischen Rekordwert an Erdölförderung - 10,72 Millionen Barrel pro Tag – aufgezeichnet, geht es aus Angaben des statistischen Unternehmens Joint Organization Data Initiative (JODI) hervor. Im Vorjahr beliefen sich seine Produktionsmengen auf nur 10,19 Millionen Barrel täglich. Der Export des Landes stieg ebenso auf 8,26 gegen 7, 72 Millionen Barrel Erdöl pro Tag im derselben Zeitabschnitt.

Auf der offiziellen OPEC-Sitzung am 30. November in Wien haben die Mitgliedsstaaten der Organisation vereinbart, die Fördermengen von Erdöl um 1,2 Millionen Barrel pro Tag zu reduzieren. Somit soll das erlaubte Fördervolumen 32,5 Millionen Barrel pro Tag betragen. Anfang Januar berichtete Reuters, dass das führende OPEC-Mitglied Saudi-Arabien seine tägliche Förderrate um 486.000 Barrel auf 10.05 Millionen Barrel heruntergeschraubt hatte. 

Nach Jahren des haushaltspolitischen Sinkfluges kann sich Saudi-Arabien wieder über größeren etatmäßigen Spielraum freuen.