Ukrainischer Journalist fordert von Kiew Verzicht auf kyrillische Schrift, um EU näher zu sein

Ukrainischer Journalist fordert von Kiew Verzicht auf kyrillische Schrift, um EU näher zu sein
Ukraine will auf kyrillische Schrift verzichten, um der EU näher zu sein
In der Ukraine müsse man mit lateinischen Buchstaben schreiben, um sich von Russland zu trennen und sich der Europäischen Union anzunähern. Das hat der ukrainische Journalist Stanislaw Retschinskij auf seiner Facebook-Seite geschrieben. "Je mehr wir uns von Russland unterscheiden, desto besser. Je weiter von Russland entfernt – desto besser", heißt es. "Sie werden wohl sagen, dass Hass schlimm ist. Nein, Hass ist gut", schreibt er.

"Die Aufgabe der heutigen Generation ist, unseren Nachkommen einen heftigen Impuls 'Weg von Moskau!' zu geben. Und auch den Staat zu bewahren. Alles andere ist sekundär. Wir haben nichts zu verlieren, außer unserem Staat und unserem Hass", betonte er. Seinen Post schrieb er allerdings auf Russisch. 

Die Ukraine beendet Zusammenarbeit mit russischem Fernsehen und Rundfunk

ForumVostok
MAKS 2017