Schweres US-Militärgerät bei Transport nach Polen beschädigt

Schweres US-Militärgerät bei Transport nach Polen beschädigt
Schweres US-Militärgerät bei Transport nach Polen beschädigt
Bei der Verlegung der US-amerikanischen Militärtechnik aus Deutschland nach Polen ist die Armee der Vereinigten Staaten auf "unerwartete Schwierigkeiten" gestoßen. Nach Angaben des Wall Street Journal seien mehrere Panzereinheiten bei ihrer Fahrt aus Bremerhaven beschädigt worden, da einige Brücken auf ihrem Weg niedriger waren als erwartet. Fünf Maschinen bleiben noch in Deutschland, derzeit wird es nach anderen Lieferwegen gesucht.

Ein Lastwagen der US-amerikanischen Streitkräfte hat in der Woiwodschaft Lebus im Westen Polens einen Unfall gehabt, so dass die zu befördernde Panzermunition direkt auf die Autobahn ausgeschüttet wurde und diese blockierte, gab TVN24 am 22. Januar bekannt. Der Vertreterin der Polizei der Stadt Zielona Góra, Kamila Wydrych, zufolge sei das Fahrzeug ins Schleudern geraten und der Fahrer habe die Kontrolle über den LKW verloren. Bei dem Unfall wurde ein Mensch verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Hinweis der Redaktion: Die US Army hat mittlerweile dem Bericht des Wall Street Journals widersprochen. Demnach wurden die Brücken bei einem ähnlichen Manöver 2015 in Rumänien beschädigt und nicht in diesem Jahr in Polen.

ForumVostok
MAKS 2017