IS-Anführer im kritischem Zustand nach Luftangriff der US-Koalition - The Mirror

IS-Anführer im kritischem Zustand nach Luftangriff der US-Koalition - The Mirror
IS-Anführer im kritischem Zustand nach Luftangriff der US-Koalition - The Mirror
Am Montag sind von mehreren britischen Medien, einschließlich der Zeitung The Mirror, Berichte eingegangen, laut denen der Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Baghdadi, schwer verletzt worden sei und sich in einem kritischen Zustand befinde. Die Verletzungen soll er beim Luftangriff der US-angeführten Koalition nahe der nordirakischen Stadt al-Baadsch erlitten haben. Bisher haben Vertreter der verbündeten Luftstreitkräfte keine Kommentare dazu abgegeben.

Am 10. November 2016 hatte der Sender Al Sumaria berichtet, dass die Informationsstelle des Islamischen Staates die Anweisung von Abu Bakr al-Baghdadi verbreitete, einen der Kommandeure zu seinem Stellvertreter zu ernennen. "Dies bedeutet, dass er sein Nachfolger im Falle seines Todes wird", meldete der Sender unter Berufung auf eine Quelle in der irakischen Provinz Nīnawā. Der IS-Anführer wollte die Identität seines künftigen Stellvertreters aus Angst vor einer Spaltung im IS-Lager bis auf Weiteres nicht preisgeben.

Türkische Militärs töten 65 IS-Terroristen nahe al-Bab