Baby-Boom in China – so viele Neugeborene wie seit 2000 nicht mehr

Baby-Boom in China – so viele Neugeborene wie seit 2000 nicht mehr
Baby-Boom in China – so viele Neugeborene wie seit 2000 nicht mehr
Die Zwei-Kinder-Politik in China hat einen richtigen Baby-Boom im Land ausgelöst, meldet Reuters unter Berufung auf einen Regierungsbeamten. Im vergangenen Jahr sind in China 17,6 Millionen Kinder zur Welt gebracht worden, was ungefähr 1,4 Millionen mehr als der Durchschnitt von 2011-2015 ist. Im Jahr 2015 hatten die chinesischen Gesetzgeber die Ein-Kind-Politik abgeschafft.

Ende Dezember hatte eine Frau aus der chinesischen Provinz Jilin ihren Sohn mit 64 Jahren geboren. Damit ist sie zur ältesten Frau in China geworden, die ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat. Sie konnte mithilfe einer In-Vitro-Fertilisation schwanger werden. 

64-jährige Chinesin bringt gesundes Kind zur Welt und stellt nationalen Rekord auf

ForumVostok
MAKS 2017