Belgisches Gericht verurteilt Fälscher von EU-Ausweisen für Attentäter von Paris und Brüssel

Belgisches Gericht verurteilt Fälscher von EU-Ausweisen für Attentäter von Paris und Brüssel
Belgisches Gericht verurteilt Fälscher von EU-Ausweise für Attentäter von Paris und Brüssel
Das belgische Gericht hat 14 Menschen zu Haftstrafen von einem bis neun Jahren sowie Sozialstunden für Passfälschung verurteilt, teilt BBC mit. Die Angeklagten haben insgesamt beinahe 2.000 gefälschte Dokumente hergestellt und verkauft, darunter waren auch Ausweise für EU-Bürger. Manche von den Pässen waren später von den Islamisten benutzt worden, die die Terroranschläge in Paris und Brüssel 2015 und 2016 organisierten.

Am 13. November 2015 führte eine IS-Zelle eine Welle von Anschlägen in der französischen Hauptstadt aus. Es starben 130 Menschen, mehrere hunderte Zivilisten wurden verletzt. Im März 2016 führte eine ähnliche IS-Zelle Selbstmordattentate im Flughafen und einer Metro-Station von Brüssel durch. 23 Menschen kamen ums Leben, mehr als 300 weitere wurden verletzt. 

Frank Berton

ForumVostok
MAKS 2017