Französischer Präsidentschaftskandidat Valls bekommt Ohrfeige

Französischer Präsidentschaftskandidat Valls bekommt Ohrfeige
Französischer Präsidentschaftskandidat Valls bekommt Ohrfeige
Der frühere französische Ministerpräsident und jetzige Präsidentschaftskandidat, Manuel Valls, hat bei seinem Besuch in der Region Bretagne eine Ohrfeige von einem 19-Jährigen bekommen, als er ein Gebäude mit dem Verteidigungsminister des Landes, Jean-Yves Le Drian, verließ. Der Mann wurde sofort festgenommen, meldet BFM TV. Nach vorläufigen Angaben hänge er einer nationalistischen Bewegung an.

Am 1. Dezember 2016 hat der amtierende französische Präsident François Hollande erklärt, dass er nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren wird. "Ich habe mich entschieden, nicht Kandidat bei der Präsidentschaftswahl zu sein", sagte er in einer Fernsehansprache im Pariser Elysée-Palast. Gleichzeitig betonte er: "Seit Mai 2012 habe ich versucht, Frankreich nach vorne zu bringen. Das ist geglückt, in sozialen und in finanziellen Fragen steht Frankreich besser da, als bei meiner Amtsübernahme." Im April 2017 wählen die Franzosen ihr neues Staatsoberhaupt.

Frankreichs Präsidentschaftskandidat Fillon will Einwanderungsquoten einführen

ForumVostok