icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Letzter 'Mann auf dem Mond' verstorben

Letzter 'Mann auf dem Mond' verstorben
Letzter 'Mann auf dem Mond' verstorben
Am Montag ist der US-Astronaut Eugene Cernan, der am 14. Dezember 1972 im Rahmen der Apollo-17-Mission als letzter Mensch den Mond betreten hatte, im Alter von 82 Jahren verstorben, berichtet TASS unter Berufung auf die NASA. „Wir trauern über den Verlust des pensionierten NASA-Astronauten Eugene Cernan, dem letzten Menschen auf dem Mond“, verlautet es vom Twitter-Account der Raumfahrtbehörde. Insgesamt verbrachte Cernan 566 Stunden und 15 Minuten im Weltall, davon 73 Stunden auf dem Mond.

Am 9. Dezember ist der US-Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben. Nach Angaben der Zeitung The Columbus Dispatch starb er in einer Klinik in Columbus. Dem Gouverneur des US-Bundesstaates Ohio, John Kasich, zufolge sei Glenns Tod ein „Anlass zur Trauer für uns alle“, wie er auf seinem Twitter-Account schrieb.

Doppelter Erfolg bei SpaceX: Rakete Falcon 9 gestartet, Erststufe auf Meeresoberfläche aufgesetzt

John Glenn hatte 1962 die Erde umkreist und war der erste US-amerikanische Astronaut im Orbit. Er war der dritte Amerikaner, der ins All flog. Später war er auch 24 Jahre lang US-Senator. Im Jahr 1998 wurde er mit 77 Jahren zum ältesten Menschen im Weltall. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen