US-Söldner an Kontaktlinie in der Ostukraine entdeckt

US-Söldner an Kontaktlinie in der Ostukraine entdeckt
US-Söldner an Kontaktlinie in der Ostukraine entdeckt
Nahe der Stadt Schtschastja im Zentrum des ukrainischen Gebiets Luhansk halten sich 30 fremdländische Söldner auf. Das gab der Volksmilizensprecher der selbsterklärten Volksrepublik Lugansk, Andrei Marotschko, in einem Briefing unter Berufung auf die Abwehr bekannt. Unter den Kämpfern seien auch US-Bürger. „Die Präsenz der ausländischen Söldner bestätigen auch die Einheimischen, die sie mehrmals in Geschäften und Raststätten gesehen haben“, bemerkte Marotschko.

Ende Dezember sind in der Ortschaft Nischnee Losowoje im Viertel Debalzewo, Donbass, Journalisten unter Artilleriebeschuss geraten, die dort ein Interview gedreht haben. Unter anderem waren es Journalisten von ANNA-News, LIZ und News Front. Die Reporter drehten ein Interview mit einer durch Beschüsse betroffenen Zivilistin. Glücklicherweise konnten die Journalisten evakuiert werden, keiner wurde verletzt.

US-Drohnen enttäuschen die Ukraine an der Frontlinie

ForumVostok
MAKS 2017