Netanjahu: Friedensgespräche in Paris sind nutzlos und letztes Herzklopfen der Welt von Gestern

Netanjahu: Friedensgespräche in Paris sind nutzlos und letztes Herzklopfen der Welt von Gestern
Netanjahu: Friedensgespräche in Paris sind nutzlos und letztes Herzklopfen der Welt von Gestern
Am Sonntag hat in Paris die internationale Konferenz zur palästinensisch-israelischen Regelung angefangen. Keine der Konfliktparteien nimmt daran teil. Zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung schätzte sie der israelische Ministerpräsident als „nutzlos“ und „zwischen Franzosen und Palästinensern koordiniert“ ein. Man wolle dabei solche Bedingungen für Israel durchsetzen, die mit den nationalen Interessen des Landes nicht vereinbar sind.

Ende Dezember wurde bekannt, dass Israel Zahlungen von mehreren Millionen US-Dollar an UN-Organisationen eingestellt hat. Premierminister Netanjahu wollte Israels Beziehung zu den Vereinten Nationen insgesamt neu bewerten, nachdem der UN-Sicherheitsrat eine Resolution gegen den israelischen Siedlungsbau verabschiedete. "Ich habe dem Außenministerium die Anweisung gegeben, innerhalb eines Monats eine Neubewertung aller unserer Verbindungen zur UN durchzuführen, inklusive der israelischen Finanzierung von UN Institutionen und dem Aufenthalt von UN-Vertretern in Israel", sagte Netanjahu am Samstag in einer Rede an die israelische Nation.

Er fügte hinzu:

Ich habe bereits angekündigt, Zahlungen in Höhe von ungefähr 30 Millionen Schekel (7,8 Millionen US-Dollar) an fünf UN Institutionen zu stoppen, die besonders feindlich gegenüber Israel sind und es wird noch mehr geschehen.

ForumVostok