US-Schuhhersteller ruft das Modell mit Hakenkreuz-Sohlen zurück

US-Schuhhersteller ruft das Modell mit Hakenkreuz-Sohlen zurück
Das kalifornische Unternehmen Conal International Trading nimmt die „militärischen Kampfschuhe“ Polar Fox vom Markt , weil sie hakenkreuzartige Abdrücke hinterlassen. Die Firma erklärte das Design mit einem Fehler, den ihre Produzenten in China begangen haben, und entschuldigte sich vor den Kunden, berichtet Daily Mail. Auf Amazon ist das Schuhmodell nicht mehr erhältlich.

Bei einem Anti-Flüchtlings-Protest von Pegida in Den Haag wurden im vergangenen September vier Redner durch die Polizei von der Bühne geholt und festgenommen, weil auf ihren T-Shirts ein Hakenkreuz abgebildet war. Unter ihnen befand sich auch Tatjana Festerling, Mitglied des Organisationsteam von Pegida in Deutschland und ehemalige AfD-Politikerin. Das Hakenkreuz war auf den Shirts neben einer IS-Flagge, einer PKK-Fahne und einem Symbol der Antifa abgebildet, die symbolisch in die Mülltonne geworfen werden und laut Festerling eine klare antifaschistische Botschaft vermitteln sollte.

Außerdem wurde der niederländische Pegida-Leiter, Edwin Wagensveld, festgenommen, der in einem islamischen Gewand, mit langem Bart und einem künstlichen abgetrennten Kopf in der Hand auf der Bühne erschien, festgenommen. Laut Festerling kamen die festgenommenen Pegida-Aktivisten nach viereinhalb Stunden wieder frei.

Screenshot TSN

ForumVostok
MAKS 2017