Donald Trump will Russland keinen Resetknopf anbieten

Donald Trump will Russland keinen Resetknopf anbieten
Donald Trump will Russland keinen Resetknopf anbieten
Bei seiner ersten offiziellen Pressekonferenz nach dem Wahlsieg im November hat der designierte US-Präsident Donald Trump seine Hoffnung auf eine Verbesserung der Beziehungen zwischen den USA und Russland ausgedrückt. "Aber ich werde keinen Resetknopf wie Hillary vermitteln. Es gibt keinen. Entweder vertragen wir uns oder nicht", sagte er. Der President-elect fügte hinzu, dass Moskau Washington helfen kann, gegen den IS zu kämpfen, den die heutige US-Administration geschaffen hatte.

Am Dienstag hat der noch amtierende US-Präsident Barack Obama in Chicago seine Abschiedsrede gehalten. Er blickte zurück auf seine Errungenschaften und resümierte seine Präsidentschaft mit den Worten "Yes we did!", was an seinen Wahlkampfspruch "Yes we can!" angelehnt war. Sein Nachfolger Donald Trump wird am 20. Januar vereidigt und ins Weiße Haus einziehen. An der Zeremonie zur Vereidigung sollen auch seine Ex-Kontrahentin Hillary Clinton und deren Mann, der Ex-Präsident Bill Clinton, teilnehmen.

Donald Trump:

ForumVostok
MAKS 2017