iPistolen aus den USA – bald und illegal in Europa

iPistolen aus den USA – bald und illegal in Europa
iPistolen aus den USA – bald und illegal in Europa
Die EU-Sicherheitskräfte haben eine Warnung wegen der drohenden illegalen Einfuhr neuer klappbarer Pistolen verbreitet, die äußerlich mit iPhones verwechselt werden können, teilt die Zeitung Der Standard mit. Das US-Unternehmen Ideal Conceal nahm die Produktion der Doppelpistole mit einem Kaliber von neun Millimetern in Auftrag. Der Durchschnittspreis der Neuerung beläuft sich auf 400 US-Dollar. Bisher wurden bereits 12.000 Exemplare vorbestellt.

Im Herbst hat sich Apple ein klappbares Smartphont patentieren lassen, berichtete das US-Nachrichtenmagazin "Newsweek" unter Berufung auf ein Dokument des Patentamtes USPTO. Das Konzept sieht die Verwendung von Kohlenstoffnanoröhren vor. Der Hard- und Softwarehersteller arbeitet an dem Zukunftsprojekt seit dem Jahr 2013. Nach Angaben von "Newsweek" ist Apple nicht das einzige Unternehmen, das diese klappbare Technologie entwickelt: Auch Samsung lässt sich Dutzende von Entwicklungen patentieren.