icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Britischer Außenminister Boris Johnson ist sicher, dass Russland hinter Cyberattacken steht

Britischer Außenminister Boris Johnson ist sicher, dass Russland hinter Cyberattacken steht
Britischer Außenminister Boris Johnson ist sicher, dass Russland hinter Cyberattacken steht
Bei dem Gespräch mit dem designierten US-Präsidenten Donald Trump hat der Außenminister Großbritanniens, Boris Johnson, erklärt, dass Russland an den Cyberangriffen beteiligt war. Das gab The Associated Press bekannt. Ihm zufolge sei es „absolut klar“, dass die Hacks auf die E-Mails der US-amerikanischen Demokratischen Partei von russischen Hackern verübt wurden.

Zuvor hatte der künftige Stabschef des Weißen Hauses und Berater des designierten US-Präsidenten Donald Trump, Reince Priebus, erklärt, dass die neue US-Administration Maßnahmen gegen Russland wegen angeblicher Hackerangriffe ergreifen kann. „Ich denke, er akzeptiert die Schlussfolgerungen (der US-amerikanischen Geheimdienste. – RT). Er leugnet nicht, dass Russland hinter bestimmten Hackerattacken stehen könnte“, sagte Priebus gegenüber dem Sender Fox News.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen