USA wollen Sonderkommission zu „russischen Hackern“ schaffen

USA wollen Sonderkommission zu „russischen Hackern“ schaffen
US-amerikanische Kongressleute und Senatoren haben vorgeschlagen, eine Sonderkommission zur Ermittlung der angeblichen Einmischung russischer Hacker in die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten zu gründen. Das berichtet die Agentur Reuters. Die Kommission muss unabhängig sein und aus zwölf Menschen bestehen, die zu den beiden Parlamentsparteien gehören, aber keine Kongress-Mitglieder sind.

Die Kommission muss das Recht haben, Zeugen zu interviewen, notwendige Dokumente zu erhalten und gerichtliche Vorladungen zu erlassen. Der Zweck der Kommission ist, jegliche Versuche Russlands und anderer Länder zu ermitteln, die US-Wahlen zu beeinflussen. Im Repräsentantenhaus wurde das Projekt von allen Mitgliedern der demokratischen Fraktion unterstützt, im Senat von zehn Abgeordneten. 

ForumVostok
MAKS 2017