Winterliche Radparade in Moskau mit mehr als 500 Teilnehmern

Winterliche Radparade in Moskau mit mehr als 500 Teilnehmern
Winterliche Radparade in Moskau versammelt mehr 500 Teilnehmer
In der russischen Hauptstadt hat zum zweiten Mal eine winterliche Radparade stattgefunden. Trotz der Lufttemperatur von -27°C versammelte die Veranstaltung über 500 Teilnehmer, berichtet die Nachrichtenagentur „RIA Nowosti“. Wegen der klirrenden Kälte hatte die Stadtverwaltung sogar die Möglichkeit erwogen, den Sportevent auf einen wärmeren Tag zu verschieben.

Trotz Kälte begann das Fahrradrennen plangemäß um 10 Uhr Ortszeit. Die Route führte die Teilnehmer an der Moskwa vorbei bis zum Kreml und zurück. Die durchschnittliche Fahrgeschwindigkeit belief sich auf 15 Kilometer pro Stunde. Das Ziel der rund zweistündigen Radparade war es, für mehr Sicherheit auf den Straßen und für die Entwicklung der Fahrradinfrastruktur zu werben.

ForumVostok