Schweden: Rund 400 Staatsbeamte absolvieren geheime Sicherheitskurse

Schweden: Rund 400 Staatsbeamte absolvieren geheime Sicherheitskurse
Schweden: Rund 400 Staatsbeamte absolvieren geheime Sicherheitskurse
Seit dem Jahr 2015 organisiert die schwedische Zivilverteidigung Sicherheitskurse für Mitarbeiter der Staats- und Kommunalbehörden. Innerhalb dieser Zeit haben sich an dem Programm rund 400 Beamte beteiligt, berichtet die Zeitung „Dagens nyheter“. Mit der Ausbildung der Zivilisten beschäftigen sich Militärlehrkräfte, darunter aus dem Institut für Höhere Verteidigungsbildung (IHT).

Der IHT-Chef Lars Hedström bestätigte diese Informationen gegenüber dem Blatt. Durch diese Ausbildung fördere man die allgemeine Verständigung in Bezug auf die modernen Herausforderungen und Tendenzen im Bereich der Sicherheit. An sich sei die Tatsache, dass es solche Kurse gibt, zwar kein Geheimnis. Allerdings sollten die Kursteilnehmer und die Programminhalte nicht publik gemacht werden, teilte Lars Hedström mit.

Schweden klagt Einwohner wegen Hinrichtung syrischer Soldaten an

Nach Angaben von „Dagens nyheter“ findet die Ausbildung in Militäreinrichtungen statt. Zu den Kursen werden vor allem Polizei- und Zollbeamte, Mitarbeiter der sozialen Dienste und des öffentlichen Verkehrs eingeladen.

ForumVostok