Türkische Armee tötet 32 IS-Terroristen in Syrien

Türkische Armee tötet 32 IS-Terroristen in Syrien
Türkische Armee tötet 32 IS-Terroristen in Syrien (Symbolbild)
Die türkische Luftwaffe hat in den vergangenen 24 Stunden nach Angaben des Generalstabs in Ankara 32 Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ getötet. Die Luftangriffe wurden unter anderem in den syrischen Bezirken al-Bab und Bzagah vorgetragen. Insgesamt beschoss die Armee 292 Objekte, darunter Deckungen und Kommandozentralen der Terroristen.

Seit dem 24. August führt die Türkei ihre Anti-IS-Operation "Schutzschild Euphrat" in Nordsyrien durch. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan will in den syrischen Grenzgebieten eine 5.000 Quadratkilometer große Pufferzone schaffen, um dort ein Einzugsgebiet für Flüchtlinge zu schaffen. Damaskus protestiert gegen die militärischen Handlungen der Türkei auf syrischem Boden.

Bagdad und Ankara verständigen sich auf den Abzug türkischer Truppen aus dem Irak

ForumVostok
MAKS 2017