Türkischer Energie-Minister erklärt Stromausfälle mit US-Cyberangriffen

Türkischer Energie-Minister erklärt Stromausfälle mit US-Cyberangriffen
Türkischer Energie-Minister erklärt Stromausfälle mit US-Cyberangriffen
In Istanbul und in den umliegenden Städten ist es in letzter Zeit immer wieder zu Stromausfällen gekommen. Der türkische Minister für Energie und Bodenschätze Berat Albayrak muss deswegen viel Kritik einstecken. Neulich hat der Politiker die Probleme mit der Stromversorgung mit Hackerangriffen aus den USA erklärt, berichtet das Portal „Turkish Minute“.

„Gestern wurden wir Zeugen einer intensiven Cyberattacke aus den Vereinigten Staaten. Solche Attacken sind systematisch auf verschiedene Abteilungen des Energie-Ministeriums ausgeführt worden. Aber wir haben sie alle abgewehrt“, sagte der Energieminister. Der Politiker ist zugleich der Schwiegersohn von Recep Tayyip Erdoğan.

Rechts - türkischer Minister für Energie und Bodenschätze, Berat Albayrak