icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ex-Premierminister Belgiens kandidiert als EU-Parlamentspräsident

Ex-Premierminister Belgiens kandidiert als EU-Parlamentspräsident
Ex-Premierminister Belgiens kandidiert als EU-Parlamentspräsident
Guy Verhofstadt, Vorsitzender der Fraktion Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE) im Europäischen Parlament und Ex-Premierminister Belgiens, hat in einem Video erklärt, er wolle für das Amt des EU-Parlamentspräsidenten kandidieren. In dieser unsicheren und unruhigen Zeit, in der Europa von Nationalisten und Populisten aller Arten bedroht wird, wolle all seine Leidenschaft und seine Kenntnisse Europa und seinem Parlament widmen. Die Wahlen sind für den 17. Januar angesetzt.

Die ALDE-Fraktion ist mit 67 Abgeordneten zahlenmäßig die viertgrößte politische Gruppe im EU-Parlament. Das Amt des Parlamentspräsidenten beanspruchen die Vertreter der konservativen Europäischen Volkspartei sowie der Sozialisten und der Sozialdemokraten. Der aktuelle EU-Parlamentspräsident Martin Schulz will in die Bundespolitik wechseln. 

 

Guy Verhofstadt (l.) spricht mit Gianni Pittella (r.) im EU-Parlament.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen