Russland startet Teilabzug seiner Streitkräfte in Syrien

Russland startet Teilabzug seiner Streitkräfte in Syrien
Russlands Verteidigungsministerium startet Teilabzug seiner Streitkräfte in Syrien
Russland hat die Reduzierung seiner Streitkräfte in Syrien gestartet. Das gab der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Valeri Gerassimow, bekannt. Als erste werden ihm zufolge der Flugzeugträger Admiral Kusnezow sowie der Atomkreuzer „Pjotr Weliki“ und die begleitenden Schiffe Syrien verlassen. Generalleutnant Andrei Kartapolow teilte mit, dass die russischen Luftstreitkräfte innerhalb von zwei Monaten 1.252 Objekte der Terroristen angegriffen haben.

Zuvor wurde bekannt, dass der russische Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ seinen Einsatz im Mittelmeer voraussichtlich im Januar abschließen wird. Ende Dezember 2016 wurde mitgeteilt, der Kreuzer soll zum 9. Februar in den Heimathafen in Seweromorsk einlaufen. Die „Admiral Kusnezow“ ist im Bestand der russischen Streitkräfte an der Operation gegen islamistische Kämpfer beteiligt.

Russischer Flugzeugträger

Trends: # Krieg in Syrien
ForumVostok
MAKS 2017