Nigerianische Polizisten töten drei minderjährige Selbstmordattentäterinnen

Nigerianische Polizisten töten drei minderjährige Selbstmordattentäterinnen
Nigerianische Polizisten töten drei minderjährige Selbstmordattentäterinnen (Symbolbild)
Die nigerianische Polizei hat am Mittwoch einen Selbstmordanschlag auf einen Markt bei Madagali unweit der Grenze zu Kamerun vereitelt. Dabei mussten die Sicherheitskräfte drei Mädchen töten, die einen Sprengstoffgürtel trugen, berichtet die Nachrichtenagentur „Associated Press“. Eine Kugel traf den Sprengsatz, den eines der Mädchen trug. Durch die Explosion wurden zwei junge Terroristinnen getötet. Das dritte Mädchen erlag einer Schusswunde beim Fluchtversuch.

Die nigerianischen Behörden vermuten hinter dem versuchten Terroranschlag die islamistische Gruppierung „Boko Haram“. Die Terrormiliz ist vor allem in Nigeria, Kamerun und Tschad aktiv. Ihre Anhänger lehnen sich gegen das westliche Bildungsmodell auf und wollen in der Region die Scharia einführen.

Zwei Bombenexplosionen in Nigeria reißen 56 Menschen in den Tod (Symbolbild)

ForumVostok