US-Serienmörder Charles Manson im Krankenhaus

US-Serienmörder Charles Manson im Krankenhaus
US-Serienmörder Charles Manson im Krankenhaus
Der seit dem Jahr 1972 lebenslang einsitzende Mörder Charles Manson ist gestern in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Grund dafür sei eine Magen- und Darm-Erkrankung, berichtete die US-amerikanische Nachrichtenwebseite „TMZ“ unter Berufung auf eigene Quellen. Nach Angaben der „Los Angeles Times“ sei der Gefängnisinsasse ernsthaft krank.

Im August 1969 hatte Charles Manson zusammen mit seiner Kommune „Family“ (auf Deutsch „Familie“) in Los Angeles die Schauspielerin Sharon Tate und vier ihrer Bekannten ermordet. Die Filmdarstellerin galt zu ihrer Zeit als eine der schönsten Frauen der Welt und war zur Tatzeit hochschwanger. Sie war verheiratet mit Regisseur Roman Polański. Während des Prozesses wurden Charles Manson und drei seiner Komplizinnen zum Tod verurteilt. Nach der vorübergehenden Abschaffung der Todesstrafe im Jahr 1972 in Kalifornien bekamen die Mörder jedoch eine lebenslange Haftstrafe.

ForumVostok
MAKS 2017