Obama hält seine Abschiedsrede am 10. Januar in Chicago

Obama hält seine Abschiedsrede am 10. Januar in Chicago
Obama hält seine Abschiedsrede am 10. Januar in Chicago
Der 44. und amtierende US-Präsident, Barack Obama, will sich mit einer Ansprache an die Nation am 10. Januar in seiner Heimatstadt Chicago aus dem Amt verabschieden, meldet CNN. Dies sei eine Möglichkeit, sich für diese wunderbare Zeit zu bedanken, die positiven Veränderungen zu betonen und Gedanken darüber zu äußern, wohin es weiter gehen soll, schrieb Obama. Hiermit folgt Obama dem Beispiel des ersten US-Präsidenten George Washington, der 1796 eine Abschiedsrede verfasst hat.

Am 20. Januar wird Donald Trump als neuer US-Präsident in Washington vereidigt. Die Zeitung Financial Times hat den neu gewählten US-Staatschef zur "Person des Jahres" erklärt. "Er hat die Regeln der amerikanischen Politik neu geschrieben. Nun wird der geschäftstüchtige Präsident zeigen, ob seine Versprechen nur Eingangsgebote waren", heißt es im Artikel. 

Medienberichte: Obama bereitet neue antirussische Sanktionen wegen