Kölner Polizei kontrolliert an Silvester Hunderte „Nafris“

Kölner Polizei kontrolliert an Silvester Hunderte „Nafris“
Kölner Polizei kontrolliert an Silvester Hunderte „Nafris“
Die Polizei hat in der Silvesternacht in Köln ungefähr 1.700 Personen kontrolliert, um Ereignisse wie vor einem Jahr am Hauptbahnhof zu verhindern. Das Augenmerk der Ordnungshüter galt vor allem Männern, die „augenscheinlich aus Afrika stammen“. Bei den Kontrollen stellten die Beamten die Identität der Personen fest und überprüften deren Aufenthalts-Status.

Außerdem stoppte die Kölner Polizei einen Zug am Deutzer Bahnhof, um weitere 300 Personen zu kontrollieren. Nach Angaben von „Focus-Online“ gab es während der Silvesternacht sechs Festnahmen und 900 Platzverweise. Auf Twitter benutzte die Polizei das Wort „Nafris“, das offensichtlich für „Nordafrikaner“ steht.

ForumVostok