Warner Brothers will Komödie über Brexit drehen

Warner Brothers will Komödie über Brexit drehen
„Warner Brothers“ will Komödie über „Brexit“ drehen
Die US-amerikanische Filmgesellschaft Warner Brothers will nach Angaben der britischen Zeitung „The Telegraph“ eine Komödie über den Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union drehen. Demnach verhandelt das Studio mit der EU-skeptischen Partei UKIP. Der Film wird voraussichtlich „The Bad Boys of Brexit“ heißen. Als Vorlage für das Drehbuch soll das Tagebuch des britischen Millionärs Arron Banks fungieren, der die Brexit-Kampagne aktiv gesponsert hat.

Nach Angaben des Blattes soll der Erlös vom Ticketverkauf für karitative Zwecke gestiftet werden. Die Filmbesetzung steht noch nicht fest. Die Zeitung schlägt für die Rolle des UKIP-Vorsitzenden Nigel Farage den Star-Schauspieler Benedict Cumberbatch vor, der als Brexit-Gegner gilt. Clint Eastwood könnte für Donald Trump einspringen. Als Angela Merkel sieht die Zeitung Helena Bonham Carter.

ForumVostok