Ban Ki-moon nimmt Abschied vom UN-Hauptquartier in New York

Ban Ki-moon nimmt Abschied vom UN-Hauptquartier in New York
Ban Ki-moon nimmt Abschied vom UN-Hauptquartier in New York
Ban Ki-moon hat sich am vergangenen Freitag, am vorletzten Tag im Amt des UN-Generalsekretärs, an die Mitarbeiter der internationalen Organisation mit einer Abschiedsrede gewandt. Der Politiker dankte allen Kollegen, mit denen er seit dem Jahr 2007 arbeitete. „In den vergangenen zehn Jahren habe ich Tausende Reden gehalten. Aber ich möchte noch Vieles sagen. Momentan habe ich aber nur zwei Wörter im Kopf: Danke Ihnen!“, sagte Ban Ki-moon.

Der UN-Beamte scherzte, dass er sich nun wie das Aschenputtel fühle. „Wenn die Uhr zwölf schlägt, ist alles anders. Ich werde alles selbst erledigen müssen. Bisher haben mir Tausende fleißige Mitarbeiter und die UN-Mitgliedsstaaten geholfen. Mal sehen, wie ich dann selbstständig leben werde“, fügte Ban Ki-moon hinzu. Am 1. Januar 2017 wird ihn António Guterres als UN-Generalsekretär ablösen.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon will sich für seine Heimat aufopfern

ForumVostok